Kostenfreies Informationsgespräch

Bogensätze

18. Mai 2022

Zur Entlastung aller dienen Bogensätze[1]. Diese kurzen und vollständigen Aussagesätze entsprechen den einfachen Regeln, die Kinder schon in der Grundschule lernen. Mit einem klar erkennbaren Anfang und einem eindeutigen Ende enthalten sie nur eine Aussage, nur ein Bild.

Am Ende jedes Satzes geht der Sprecher mit der Stimme nach unten. Danach macht er eine kleine Pause. Erst nach dieser kleinen Pause bildet er seinen nächsten Satz. Indem er auf Nebensätze und Verschachtelungen verzichtet, lässt er ein vollständiges Bild nach dem anderen erstehen.

Die Satzmelodie ist von zentraler Bedeutung. Wie auch immer sich die Melodie im Satzinneren gestaltet, beim Bogensatz sinkt die Stimme am Ende des Satzes in einem Bogen ab. Auf diese Weise bringen Sie Ordnung und Klarheit ins Sprechen und kommen im wahrsten Sinne des Wortes zum Punkt. So verbleiben Sie auf dem Boden, vermitteln Realitätsnähe und damit Glaubwürdigkeit. Ihre Aussagen sind in sich abgeschlossen.

Machen Sie nach dem Punkt eine kleine Pause. Hier haben Sie ausreichend Zeit, den nächsten Gedanken zu fassen und zu formen. Nebenbei atmen Sie ein. So hat jeder Satz einen erkennbaren Anfang und auch ein wahrnehmbares Ende. Ihre Gesprächspartner trauen Ihnen zu, dass Sie nicht nur Ihre Sätze, sondern auch Ihre Handlungen vollständig durchführen und zu Ende bringen.[2] Wer die kleine Pause weglässt, ist beim sprachlichen Abschließen eines Gedankens innerlich zwangsläufig schon beim nächsten Thema. Dabei geht leicht verloren, dass jeder Gedanke eine Nachwirkung hat. Erst die Pause zwischen den einzelnen Bildern lässt die komplette Wirkung zu. Der vermittelte Inhalt kann seine Kraft voll entfalten.

Beinahe automatisch verringert sich mit dem Bogensatz die Sprechgeschwindigkeit. Ein gemäßigtes Redetempo wirkt wohltuend und beruhigend. Der Bogensatz und Ihr Atemrhythmus lassen sich leicht aufeinander abstimmen. Sie entsprechen einander. Sprecher atmen durch den Bogensatz an passenden Stellen im Satz. Auch in der Körpersprache zeigt sich die harmonisierende Wirkung auf Mimik, Gestik und Haltung.

Der Bogensatz ist in der Kommunikation ein Wundermittel. Er vermittelt eindeutige Botschaften. Dadurch entstehen wohltuend Ordnung und Struktur und mit ihnen auch Einfachheit. So erleben alle Beteiligten eine spürbare Stressreduktion. Der Bogensatz ist daher ein zentraler Schlüssel zum Erfolg.

Im nächsten Beitrag lesen Sie, wie Sie zum Punkt kommen und den Bogensatz erlernen können. Bis dahin!

 

[1] Vgl. von Scheurl-Defersdorf (2011), S. 163.

[2] Vgl. von Scheurl-Defersdorf (2011), S. 167f.

zwei Frauen unterhalten sich

10. Mai 2022

Wie uns unsere Satzmelodie degradiert

Gedruckte Notenseite

mehr

9. März 2022

Blogserie: Müssen – ein störender Alltagsbegleiter

Frau sitzt vor Laptop und hält sich ihren Kopf

mehr

Erhalten Sie stets alle Neuigkeiten