Erstgespräch

Nr. 13 Adjektive

Kostbare Einzelgänger

 

„Das ist ein unfassbar krasses Ergebnis.“

„Sie hat ein wirklich schönes gelb geblümtes kurzes Kleid an.“

„Wir haben gestern einen schauderhaften blutrünstigen Krimi gesehen.“

Ein Adjektiv versieht ein Wesen, Ding, Geschehen oder Umstand mit einem Merkmal oder einer Eigenschaft.[1] Adjektive bringen Details und Lebendigkeit in unsere Erzählungen. Mit ihnen vermitteln wir, wie es um eine Sache bestellt ist und wie wir zu ihr stehen.

Ohne Adjektive könnten wir die folgenden Sätze nicht sagen. „Mir ist das wichtig.“ „Das ist ein großes Projekt für unser Unternehmen.“

Zu viele Adjektive überlasten einen Satz. Viel hilft nicht immer viel. Manche Menschen packen ihre Aussagen so voll wie einen geschmückten Weihnachtsbaum. So schwächen sie die Glaubwürdigkeit – die Tanne ist vor lauter Dekoration nicht mehr zu sehen.

 

Tipp

Verwenden Sie Adjektive in Maßen. Lassen Sie sie glänzen, indem Sie ihnen einzeln ihren Raum geben.

 

Alternative Formulierungen

„Das ist ein außerordentliches ODER starkes ODER enttäuschendes Ergebnis.“

„Sie hat ein schönes Kleid an. Mir gefallen der gelbe Farbton und das Blumenmuster.“

„Wir haben gestern einen blutrünstigen Krimi gesehen. Er war schauderhaft!“

 

Lassen Sie die gesprochene Sprache wie Musik in Ihren Ohren klingen.

 

[1] Vgl. „Adjektiv“ auf Duden online: https://www.duden.de/node/2744/revision/1443700 [28.01.23].

Erhalten Sie alle zwei Wochen einen Gruß aus meiner Sprachküche - Anregungen zur Alltagssprache. Dazu erhalten Sie viermal im Jahr Neuigkeiten aus meinem Unternehmen – wie neue Angebote und Literaturempfehlungen.

Sprachtipps & Newsletter abonnieren